Kanaren Ratgeber

kanaren-ratgeber.de

Urlaub auf La Palma

La Palma ist die grüne Insel der Kanaren

La Palma ist die nordwestlichste Insel der sieben Kanarischen Inseln im Atlantik. Wie alle anderen auch liegt sie zwar sehr viel näher an Afrika, gehört aber zu Spanien.
Die größte Stadt der Insel ist Los Llanos de Aridane im Westen der Insel, die Hauptstadt allerdings ist Santa Cruz de La Palma im Osten.

La Palma ist die grünste Insel der Kanaren und somit ein kleines Paradies. Die vielfältige Vegetation hier gab ihr den Beinamen isla bonita – die schöne Insel.

Auch La Palma ist vulkanischen Ursprungs, aber mit den gerade mal 2 Millionen Jahren seit Entstehung ist sie eine der jungen Inseln des Archipels.
Und es ist nicht nur die grünste, sondern auch die steilste Insel hier. Schroffe Küsten und nur sehr wenige Sandstrände sind der Rahmen für das sattgrüne Innere.

Im Norden ist es die Caldera de Taburiente, die die Landschaft beherrscht.
Der Krater hat den beachtlichen Durchmesser von ca. 9 Kilometern, die tiefste Stelle liegt etwa 430 m über dem Meeresspiegel und der höchste Punkt wird vom nördlichen Kraterrand mit 2.426 m belegt. Der Roque de los Muchachos ist damit auch der höchste Punkt La Palmas.

Die Caldera de Taburiente bildet den Nationalpark Caldera de Taburiente. Sie erreichen ihn entweder durch den Barranco de las Angustias oder in der Nähe des Aussichtspunktes La Cumbrecita. Hier werden im Besucherzentrum der Parkverwaltung sehr interessante geführte Wanderungen angeboten.
Auf einer solchen Wanderung ist der durch Mineralien gefärbte Wasserfall ein ganz besonders reizvoller Anblick.

Am Hang des Roque de los Muchachos gibt es eine Ansammlung verschiedener Sternwarten, die zusammen mit dem Teide Observatorium auf Teneriffa das European Northern Observatory bilden.
Grund für die Ansiedlung genau dieser Stelle, sind die vielen wolkenfreien Nächte und die besonders klare Luft hier. Das führt natürlich zu besonders genauen Ergebnissen.
Seit 2009 steht hier das weltweit größte Spiegelteleskop – das Gran Telescopio Canarias.
Übrigens – damit die Messwerte der Astronomen auch wirklich nicht zu verfälschen gibt es auf La Palma ein Gesetz zum Schutze des Himmels – das Ley de Protección de la Calidad Anstronómica de los Observatorios del IAC. Dieses Gesetz verbietet Leuchtreklame jeglicher Art und schreibt vor, dass Lampen im Freien nur ein bestimmtes Licht haben und nur nach unten abstrahlen dürfen.

La Palma ist vom Massentourismus bisher weitgehend verschont geblieben.
Es gibt nur wenige größere Hotels. Es sind vor allem Ferienwohnungen und Ferienhäuser, die dem Urlauber ein vorübergehendes Zuhause bieten.
Dabei sind die touristischen Hauptorte die Region rund um Puerto Naos und Los Cancajos.
Die Strände hier tragen alle die blaue Flagge der EU und erfüllen somit den gehobenen Qualitätsstandard.
Auf der Westseite von La Palma – in Todoque, Tazacorte, Las Norjas, La Laguna und El Paso – findet man viele Dauerurlauber und Aussteiger.

Der besondere Renner ist der seit einigen Jahren betriebene turismo rural – der ländliche Tourismus.
Dafür wurden alte typisch kanarische Bauernhäuser – vor allem im Hinterland – liebevoll renoviert und als Feriendomizile angeboten.

La Palma ist vor allem eine Wanderinsel. Überall werden geführte Wandertouren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten.
Aber nicht nur die traditionelle Fußwanderung bringt Sie der wundervollen Naturlandschaft auf der Insel näher.
Immer mehr sind es auch Mountainbiketouren und Exkursionen hoch zu Ross.

Und wem die Natur der Insel nicht genügt, der kann sich auch in der bunten und lebendigen Unterwasserwelt tummeln.
Im Osten und Westen von La Palma gibt es diverse Tauchstationen. Ob Sie nun Profi sind oder das Tauchen erst neu für sich entdeckt haben – hier werden Sie rundum toll betreut.

Auch das kulturelle Angebot von La Palma kann sich sehen lassen.
Im Angebot sind gleich mehrere Museen, zwei archäologische Zentren, diverse Bibliotheken und es finden immer wieder Kunstausstellungen statt.

Auf La Palma gibt es immer wieder Feste zu verschiedenen Anlässen.
Wie in ganz Spanien wird auch hier das Dreikönigsfest groß gefeiert.
Ein großes Ereignis im Jahr ist Karneval. Dabei werden die Festumzüge von allen Schulen der Insel intensiv vorbereitet.
Weitere Feste sind Santa Lucia, der Kreuztag am 3. Mai und San Antonio del Monte mit Viehmarkt im Juni.
Alle 5 Jahre findet die Bajada statt – die Niederkunft der Jungfrau und Schutzpatronin der Insel de las s nieves.

Ein Urlaub auf La Palma ist an Vielfältigkeit kaum zu überbieten. Trotzdem ist es hier nicht überlaufen und Sie können Ruhe und Erholung finden – neue Energien für den Alltag tanken.